Zuschauerinformation – 65. Autocross am Kutschenberg – 05. / 06.09.20

Zuschauerinfo:  Tickets für Zuschauer können nach Abgabe der Kontakdaten am Veranstaltungs- Wochenende an der Tageskasse erworben werden. (Samstag 6,00 €, Sonntag 10,00 €, Wochenendticket 13,00 €, Kinder bis 12 Jahre frei).

Infos zur sanitären Situation: Wir verfügen über ein neu renoviertes festes Sanitärgebäude mit getrennten Duschen für Frauen und Männer (tagsüber), einen Toilettenwagen mit ständiger Reinigungskraft von Fr. bis So., ausreichend Dixie Toiletten (1x barrierefrei ) mit Waschmöglichkeiten und Desinfektionsspendern (inkl. Zwischenreinigung) .

Alle weiteren Infos und Dokumente unter kutschenberg.de/autocross/

„AXEL & MICHA – DIE ZWEI VOM SCHRAUBERHOF“ beim 65. Autocross am Kutschenberg

Axel und Micha – das sind zwei authentische, sympathische Schrauber aus der sachsen-anhaltischen Provinz. Mit viel Humor, großer Leidenschaft für alte Kisten und einem Hauch von Chaos schrauben sie an allem, was zwei oder vier Räder hat. Egal wie klein, egal, wie groß und egal wie alt. Mit viel Schraubergeschick, einer gehörigen Portion Pragmatismus und vor allem viel viel Spaß an allem was quitscht, knarrt und kaputt ist, haben sie sich auf ihrem Schrauberhof einen ganz eigenen Spielplatz geschaffen.

Für Axel und Micha gibt es keinen Schrott – bisher haben sie jeden Automotor wieder zum Laufen gebracht! Die zwei tüchtigen Schrauber gehen mit viel Geschick und Fingerspitzengefühl, einem breiten Grinsen, jeder Menge Charme und Witz und einer ordentlichen Portion Schmierfett zu Werke. Sie brennen für ihre Leidenschaft: alte Autos! Dabei beglücken die beiden Freunde nicht nur sich selbst, sondern helfen auch ihren autoliebenden Schrauberhof-Kunden mit deren motorisierten Raritäten. Und wenn die zwei Anpacker nicht in der Werkstatt zu Gange sind, dann besuchen sie nur zu gern bundesweite Oldtimer-Treffen, fahren ihre „Schätzchen“ aus, sind auf schlammigen Offroad-Strecken unterwegs oder fahnden nach passenden und raren Ersatzteilen.

Am Kutschenberg beim MC Ortrand will Axel zum ersten Mal an einem Autocross-Rennen teilnehmen. Mit seinem DM- erprobten BWM 328 wird er sich dabei mit Deutschlands besten Fahrern in der offen Spezialtourenwagenklasse 6 (Startnummer 622) messen.

NITRO begleitet dabei die zwei sympathischen Ost-Mechaniker, Axel Zörner und Michael Sroka, aus der Magdeburger Börde. In einer zehnteiligen Doku-Serie mit45-minütigen Folgen steht u.a. das Autorennen oder eines ihrer Fahrzeuge im Mittelpunkt des Geschehens – denn jedes Fahrzeug wartet mit einer spannenden Geschichte auf, die erzählt werden will. DIE ZWEI VOM SCHRAUBERHOF haben also immer alle Hände voll zu tun.


Es sind jetzt noch gut 5 Wochen bis zur geplanten Rennveranstaltung …

Es sind jetzt noch gut 5 Wochen bis zur geplanten Rennveranstaltung und mit der erfolgreichen DMSB-Streckenabnahme ist der erste Schritt zur Durchführung des Kutschenbergpokal geschafft. Auch durch die Gesundheitsbehörde wurde unser Hygienekonzept geprüft und die Freigabe erteilt.
Alle Arbeiten an unserer umgestalteten Rennstrecke gehen planmäßig voran. Die neue, jetzt aus der Hölle heraus mit Vollgas zu durchfahrende Zielkurve, ist fertig gestellt und wartet auf ihre ersten Fahrten. Dank der tatkräftigen Mithilfe der Firmen PS Bau und TiLa-Bau Mittag aus Großkmehlen, wurde der gesamte Abschnitt der alten Zielkurve aufgefüllt und soll zukünftig als Zuschauerplateau dienen. Zur Zeit laufen dort die Begrünungs- und Bewässerungsarbeiten. Der neue Sprecher- und Rennleiterturm wurde in Betrieb genommen und wird die Übersicht auf die Rennstrecke und vor allem die Arbeitsbedingungen der Sportkommissare und Sprecher deutlich verbessern. An ein paar weiteren Verbesserungen wird fleißig von den Vereinsmitgliedern und freiwilligen Helfern gebastelt.
Wir warten mit Spannung auf den September und freuen uns auf viele rennsüchtige Autocrosspiloten und Motorsportfans. In jeder Klasse werden für die Bestplatzierten bis zu 1150€ Preisgeld ausgeschüttet. Details zur Veranstaltung findet ihr unter kutschenberg.de/autocross/.

Mit freundlichen Grüßen
Maik Paulig
Vorsitzender

ADAC benötigt personelle Unterstützung bei der FIA Formula E in Berlin

heute wenden wir uns mit einer dringenden Bitte an euch. Wir benötigen personelle Unterstützung bei einer großen Herausforderung, die die kommenden FIA Formula E Berlin ePrix Rennen mit sich bringen.

Die FIA Formula E gastiert vom 04. Bis 13. August in Berlin-Tempelhof, es werden in dieser Zeit 6 Rennen durchgeführt.

Dadurch stellt das Event eine besondere Herausforderung an alle eingesetzten Sportwarte und die Logistik, der wir uns gern stellen. Dies geht aber nur mit eurer Unterstützung!

Für die erfolgreiche Absicherung der Strecke benötigen wir noch Sportwarte der Streckensicherung!

Wir bauen auf zahlreiche Anmeldungen aus euren Reihen und freuen uns, wenn ihr ein Teil dieser großartigen Herausforderung werden könntet.

Die Rennen finden an folgenden Tagen statt,

04.08.                  Shake Down        ab 13 Uhr

05.08.                  Rennen 1             ab 7 Uhr

06.08.                  Rennen 2             ab 8 Uhr

08.08.                  Rennen 3             ab 7 Uhr

09.08.                  Rennen 4             ab 9 Uhr

12.08.                  Rennen 5             ab 7 Uhr

13.08.                  Rennen 6             ab 8 Uhr

 

Das Hygienekonzept der Formula E sieht vor, dass jeder der Anwesenden einen negativen Corona Test (PCR Test) für eine erfolgreiche Akkreditierung vorlegen muss.

Dieser Test wird durch das medizinische Personal vor Ort (Tempelhofer Feld, Parkplatz P2 neben dem GAT) durchgeführt.

Für die erfolgreiche Umsetzung muss dieser Test jedoch spätestens am Vortag (bis 13 Uhr) erfolgen, um eine Auswertung im Labor zu gewährleisten.

Jeder der uns bei der Umsetzung unterstützen möchte, muss dementsprechend einen Tag vorher anreisen oder kurz zum Testen vorbei kommen. Die Hotelkosten und die An- und Abreise in Fahrgemeinschaften werden natürlich übernommen.

Des Weiteren stellen wir die Versorgung an der Strecke während der Veranstaltung , sowie eine Entschädigungspauschale i.H.v. 25.-€/Tag.

Für eine erfolgreiche Anmeldung bitten wir jeden Interessenten, das beigefügte Formular auszufüllen und an uns zurück zu senden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen!

Lasst euch dieses einmalige Erlebnis von 6 Rennen der FIA Formula E  in 9 Tagen mitten Berlin nicht entgehen!

Personalbogen SdS 2020 V3

Kooperationspartner Johanniter Unfallhilfe

Neueröffnung Stützpunkt Johanniter Unfallhilfe Meissen 24.06.2020

Am 24.06.2020  fand eine Festveranstaltung anlässlich der Neueröffnung eines Stützpunkt der Johanniter Unfallhilfe des Regionalverbandfes Meissen /Mittelsachsen im Hof des ICM in Meissen statt. Dirk Roscher vom Regionalvorstand der Joanniter nahm diese Gelegenheit zum Anlaß und begrüßte unseren langjährigen medizinischen Einsatzleiter Wolfgang Heil und sein Team. Seit wenigen Wochen verstärken sie die Johanniter Unfallhilfe und haben in Meissen ein neues Zuhause im Sanitätsdienst gefunden.
An dieser Stelle möchten ich es nicht versäumen, mich im Namen des MC GV Ortrand e.V. bei Wolfgang  für sein Engagement bei der Durchführung unserer Autocrossveranstaltungen auf der Rennstrecke am Kutschenberg zu bedanken und wünsche Ihm und seinen Mitstreitern viel Erfolg  bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen.
Wir freuen uns, auch in Zukunft einen zuverlässigen Kooperationspartner an unserer Seite zu wissen, der uns mit Rat und Tat bei der medizinischen Absicherung unterstützten möchte. Gelegenheit dazu gibt es schon am 05./06. September beim 65. Autocross am Kutschenberg.
 
Maik Paulig

Es sind jetzt noch gut acht Wochen bis zur geplanten Rennveranstaltung …

Es sind jetzt noch gut acht Wochen bis zur geplanten Rennveranstaltung und unsere Arbeiten gehen planmäßig voran.
Unsere umgestaltete Rennstrecke nimmt langsam Form und Gestalt an. Die neue Zielkurve ist fertiggestellt und wartet auf ihre erste Testfahrt. Dank der tatkräftigen Mithilfe der Firmen PS Bau und TiLa-Bau Mittag aus Großkmehlen, wurde der gesamte Abschnitt der alten Zielkurve aufgefüllt und soll zukünftig als Zuschauerplateau dienen. Zur Zeit laufen dort die Begrünungs– und Bewässerungsarbeiten unter Leitung von Martin Döring von der Seesener Milchtransport Gmbh. Der neue Sprecher– und Rennleiterturm steht ebenfalls kurz vor der Fertigstellung und wird die Übersicht auf die Rennstrecke und vor allem die Arbeitsbedingungen der Sportkommissare und Sprecher deutlich verbessern. An ein paar weiteren Verbesserungen wird fleißig von den Vereinsmitgliedern und freiwilligen Helfern gebastelt. Wer Lust hat uns dabei zu unterstützen, ist an den kommenden beiden Samstagen (04.07. & 11.07.) herzlich an der Rennstrecke der willkommen.
Wir warten mit Spannung auf den September und auf viel einteressierte Motorsportfans. Details zur Veranstaltung findet ihr unter kutschenberg.de/autocross

Mit freundlichen Grüßen
Maik Paulig
Vorsitzender